Mit Silberbarren in Silber investieren

Feinsilberbarren aus 99,9% Feinsilber

Silber wurde bereits vor Jahrhunderten als Zahlungsmittel und Geldanlage genutzt. Auch heute noch werden Silberbarren gern gewählt, wenn Anleger in Silber investieren und von dessen Kursentwicklung profitieren wollen. Feinsilberbarren bestehen dabei aus einem Feingehalt von 99,9% Feinsilber und somit quasi aus reinem Silber, das durch seine enorme Nachfrage stetig an Wert gewinnt.

Silber Barren für die Geldanlage

Unterschiedlich große Silberbarren in Deutschland erhältlich

Viele Anleger, die in Silber investieren wollen, rechnen ebenso wie Rohstoffexperten mit einem steigenden Silberbarren Preis, der sich aus der Endlichkeit des Edelmetalls sowie der steigenden Nachfrage ergibt. Schließlich wird Silber nicht nur zu Anlagezwecken und in der Schmuckindustrie verwendet, sondern es ist auch in der Elektrotechnik, der Medizintechnik sowie der Herstellung von Musikinstrumenten sehr gefragt. Zudem ist die Gold-Silber-Ratio, also das Verhältnis von Gold und Silber, nach wie vor gering, wodurch Silber über ein enormes Aufwärtspotenzial verfügt, von dem Anleger mit Silber Barren profitieren können.

Wer Silberbarren in Deutschland erwerben möchte, kann auf Silberbarren in unterschiedlichen Größen zurückgreifen. Neben den eher kleinen Silber Barren mit einem Gewicht von 1g – 100g bietet sich Anlegern auch die Möglichkeit, den 1 kg Silberbarren zu erwerben und entsprechend höhere Beträge zu investieren. Sogar Silberbarren zu 15 kg sind in Deutschland erhältlich. Insbesondere dann, wenn die Silber Barren jedoch genutzt werden, um Geld krisensicher anzulegen ist es ratsam, auch kleinere Feinsilberbarren zurückzugreifen, da dieser bei Bedarf schneller liquidiert und in Bargeld getauscht werden können.

Feinsilberbarren mit hoher Reinheit

Mit Silberbarren das Vermögen sichern

Seit dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise sowie der Staatsverschuldung in Europa suchen viele Anleger nach Alternativen zu den klassischen Tages- und Festgeldern der Banken oder den Aktienfonds der Investmentgesellschaften. Rohstoffe wie Gold- oder Silberbarren können hier als Beimischung fürs Depot sehr hilfreich sein, denn als Sachinvestments konnten sie in der Vergangenheit ihren Wert nahezu erhalten und sich vor allem in Krisenzeiten behaupten.

Silber Barren für ein solches Investment werden in Deutschland von verschiedenen Herstellern angeboten, aus denen Anleger auswählen können. Vor allem Degussa Silberbarren, aber auch Silberbarren von Heraeus sind sehr gefragt und können in unterschiedlichen Größen für das individuelle Investment erworben werden. Wer Feinsilberbarren und Silberbarren kaufen möchte, muss diese nicht zwingend bei der Hausbank erwerben, sondern kann auch auf Anbieter im Internet ausweichen, wo Silberbarren in der Regel zu einem günstigen Preis angeboten und verkauft werden. Durch diese günstigen Preise für Silber Barren wird das Investment entsprechend lohnend und hoch rentabel.